Vinzenz-Heim, Aachen

Gewalt hat viele Facetten

Den sinnvollen Umgang damit, war Thema eines erlebnisreichen Wochenendes mit Bernd Parakenings

 

Fast schon traditionell, fand am Wochenende vor den Osterferien das „Selbstbehauptungswochenendseminar“ für junge Männer im Internat des Vinzenz-von-Paul-Berufskollegs  statt. Dieses Jahr, ganz neu, auch mit Bewohnern der Jugendwohngruppe des Vinzenz-Heims.

 

Geleitet wurde dieses Seminar von Bernd Parakenings, Sozialarbeiter und Erzieher, Trainer des Deutschen Sportbundes und Deeskalationstrainer sowie psychologischer Berater.

 

Insgesamt 16 junge Männer setzten sich mit allen Aspekten zum Thema „Gewalt“ auseinander. Verschiedenste Fragestellungen zu körperlicher Gewalt, Mobbing, verbaler Gewalt, Gewalt in der Schule / Familie oder auch Gewalt in Einrichtungen luden die Jungs dazu ein, über sich selbst nachzudenken, ihr Selbst zu pflegen, andere Sichtweisen zu entwickeln und so gestärkt auszuprobieren, wie sie sich selber behaupten können. Neben dem Seminar bestand der Reiz auxh darin am Wochenende im Internat zu bleiben. Hier konnte der sonst mehr von schulischen Belangen geprägte Raum mit Freizeit gefüllt werden. So wurden feste Strukturen des Schulalltages aufgebrochen und ein „neues Kennenlernen“ untereinander fand statt.

 

Wie auch in den letzten Jahren gab es im Anschluss viele positive Stimmen zu diesem Seminar. Durch unser aktives und offenes Zuhören, konnten wir Mitarbeitenden aber auch „eher negativ belastete Themenblöcke“ herausfiltern, die es nun zu bearbeiten gilt. Somit kann durch solch ein Seminar auch die allgemeine Zufriedenheit im Internatsleben verbessert werden.

Ansprechpartner